Die Letzten werden die Ersten sein!

von Petra Rolfs

Auffahrt mit SchafNeben der neuen Hofeinfahrt zu den Parkplätzen ist eine wunderschön eingezäunte Weide entstanden. Die Frage „Wer darf dort stehen?“ ist in einer Schäferei nicht schwer zu beantworten. Eine kleine Schafherde sagt als Begrüßungskomitee den ankommenden Gästen schon mal „Määäh!“ Aber welche Schafe haben das Privileg dort zu sein? Nun, – es gibt immer wieder Schaf-Mamas, die den richtigen Zeitpunkt zum Lammen verpassen. Warum ist nicht so klar. Ob bei den Schafdamen nicht der richtige Schafbock vorbei kam oder man einfach ein bisschen später erst „Bock auf Lämmer“ hatte, lässt sich im Nachhinein nicht mehr klären.

In diesem Jahr musste es fast Pfingsten werden damit sich die letzte Schafdame „dann doch noch“ zu einer Lämmergeburt überreden ließ. Alle anderen „Mütter und Kinder“ sind schon längst vom Hof und auf den Deichen unterwegs. Die niedlichen kleinen Lämmer sind inzwischen schon richtig groß und haben sich schon zu kleinen Schafen entwickelt. Da freut man sich, wenn jetzt ein paar Nachzügler über die Wiese hüpfen.

Vor ein paar Tagen war dann „Erstbegrasung“ der neuen Fläche. War das ein Geblöke und Gemäääähe bis sich alle nach der Umquartierung wieder gesammelt hatten. Nun ist Ruhe eingekehrt. Alle haben sich einen Überblick über die Ausmaße der Weide verschafft, die durchaus überschaubar ist, und nun kann es ganz entspannt weitergehen.

Da war doch letzter sein in diesem Jahr durchaus vorteilhaft. Immerhin durften diese Schafdamen mal die ersten auf einer neuen Weide sein.

Kommentare sind geschlossen.