Die weißen Super-Mütter vom Rolfshof

von Petra Rolfs

schaeferei-reiterei-rolfs_kuehe_supermuetter

Alle kennen sie, unsere knuffigen cremefarbenen Kühe mit ihren Kälbern. Auf unserem Hof sind sie schon seit über 20 Jahren zu Hause.

Ihre nette Art und ihre gute Futterverwertung auf den Marschweiden ließen sie zu den besonderen Lieblingen von Helmut Rolfs werden. Er liebt sie alle und sie lieben ihn.

Wenn er sie ruft, rennen sie voller Begeisterung los, so dass wir manchmal fürchten, sie würden vor dem Zaun nicht zum Stehen kommen.

Ihre Mütterlichkeit lässt sie besonders direkt nach dem Kalben auch mal leicht reizbar werden. Man sollte Mutter und Kind besser in Ruhe lassen, wenn das Kalb noch ganz klein ist, sonst wird man schnell zum Pamplona-Experten…

Pamplona ist die Stadt, in der die Stiere einmal im Jahr den Menschen hinterherjagen dürfen. Aber wer will das schon im Urlaub.

Von Frühjahr bis Herbst genießen unsere weißen Rinder ihr Leben auf den saftigen Marschweiden. Im Winter kuscheln sie lieber mit ihren Kälbern im Stroh und vertilgen dabei Unmengen von Heu, Silage und Wurzeln.

Und manchmal lassen sie sich auch wie Milchkühe hinter den Ohren kraulen.

Kommentare sind geschlossen.