Neues aus Hühnerhausen: Vorsicht Rowdys!

von Petra Rolfs

schaeferei-reiterei-rolfs_rowdys_huehner

Eine halbwüchsige Hühnerbande ignoriert regelmäßig die Grenzen des Hühnerstalles auf unserem Hof, zwängt sich durch die Staketen des Zaunes und überschwemmt den Hof mit fiesem Gegacker und penetrantem Gescharre.

Neuerdings wird sogar die Nahrungskette von diesen Hühnerrowdys in Frage gestellt. Sie werfen sich vor die zwar harmlosen, aber immerhin Raubkatzen des Hofes, wenn ahnungslose Feriengäste versuchen, die Katzen zu verwöhnen.

Statt einer lieben, weichen Katze haben die Feriengäste plötzlich ein Tier mit spitzem Schnabel und nackten Füßen in der Stube. Und von draußen drängen noch welche nach…

Also: Vorsicht beim Leckerchen geben, immer erst rechts und links gucken, ob kein Huhn in der Nähe ist. Achten Sie auf verräterisches Rascheln im Gebüsch, stellen Sie eine Wache in die Tür, sichern Sie Müsli und alles, was Körner enthält.

Die Hühnerbande ist zwar nicht gefährlich, aber auch nicht so richtig kuschelig.

Kommentare sind geschlossen.