Neues in Wichtelhausen

von Petra Rolfs

schaeferei-reiterei-rolfs-hasenbabys

Vater flüchtig!

Zuerst fand man nur ab und zu mal ein wenig ausgezupftes Fell. Dann fing die erste Hasendame an, ein Nest zu bauen und dann die Zweite. Und dann kamen die ersten kleinen Häschen zur Welt. Ein ganz normaler Vorgang im Frühling, sollte man denken… Allerdings saßen die Hasen-Damen, nun ledige Mütter, vorher die ganze Zeit allein in ihren Gehegen. Das stimmt doch nachdenklich.

Sollten da etwa besorgte und eifrige Gäste frei und ungebunden in Wichtelhausen herumhüpfende Hasen zu den Hasendamen gesetzt haben, ohne vorher nach Hasen-Mädchen oder Hasen-Junge gefragt zu haben?

Oder hat der Osterhase noch den ein oder anderen Tag Urlaub in der Schäferei & Reiterei Rolfs gemacht?

Die kleinen Flauschis kümmern diese Fragen überhaupt nicht. Sie lassen sich Fell wachsen, öffnen mit 10 Tagen die Augen und das erste, was sie sehen und auch als solches erkennen, ist der Fressnapf – und die Häschenwelt ist rund.

 

Kommentare sind geschlossen.