Allgemeine Geschäftsbedingungen

Gastaufnahmevertrag für Beherbergungsleistungen

Sehr geehrter Gast,

wir freuen uns, dass Sie sich für einen Aufenthalt bei uns an der Nordsee in der Schäferei & Reiterei Rolfs entschieden haben. Die nachfolgenden Gastaufnahmebedingungen enthalten Regelungen für das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und dem Beherbergungsbetrieb (folgend BHB abgekürzt).

1. Abschluss eines Beherbergungsvertrages
1.1. Mit der Buchung bietet der Gast dem Beherbergungsbetrieb (BHB) den Abschluss eines Beherbergungsvertrages an. Bei uns ist das die Reservierungsbestätigung, die Sie unterschreiben, mit Ihren restlichen Daten ergänzen und dann zurücksenden. Daraufhin erhalten Sie für Ihre Unterlagen unsere Buchungsbestätigung mit Zahlungsmodalitäten und Kontodaten.

1.2. Die Buchung sollte schriftlich oder per E-Mail über das Internet erfolgen. Telefongespräche dienen nur der Vorab-Information und sind nicht verbindlich.

1.3. Der Beherbergungsvertrag mit dem BHB kommt mit der Buchungsbestätigung zustande.

1.4. Die Buchung erfolgt durch den buchenden Gast auch für alle in der Buchung mit aufgeführten Personen, für deren Vertragsverpflichtungen der buchende Gast genau so wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht.

2. Reservierungen
2.1. Ein unverbindliches Angebot ist keine Reservierung für die angebotene Wohnung. Zum angebotenen Zeitpunkt ist diese Wohnung frei, kann aber jederzeit weitervermietet werden.

2.2. Eine positive Rückmeldung des Gastes führt zu einer Reservierungsbestätigung. Damit ist die Wohnung für den Gast befristet reserviert.

2.3. Ist ein als Reservierungsbestätigung gekennzeichnetes Angebot gesendet worden, so ist der Gast verpflichtet, dem BHB bis zum vereinbarten Zeitpunkt mitzuteilen, dass die Reservierung als verbindliche Buchung gemäß Ziffer 1.1 behandelt werden soll. Erfolgt keine Mitteilung, so entfällt die Reservierung ohne weitere Benachrichtigungspflicht des BHB.

3. Leistungen und Preise
3.1. Der Umfang der vom BHB vertraglich geschuldeten Leistungen ist im Buchungsangebot oder auf der Internetseite ausgeschrieben.

3.2. Die angegebenen Preise sind Endpreise und schließen Nebenkosten wie Strom und Wasser mit ein, soweit nichts anderes ausdrücklich vereinbart. Die vereinbarten Preise verstehen sich einschließlich der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses geltenden Steuern und lokalen Abgaben (z. B der Kurtaxe)

3.3. Die Preise für das Feriendomizil beinhalten bereits eine Endreinigungsgebühr. Dies ist vorbehaltlich eines Mehraufwandes, der – falls notwendig – bei überdurchschnittlich starker Verschmutzung in Rechnung gestellt wird. Hierzu finden Sie in Ihrer Ferienwohnung eine Checkliste für das Verlassen bei Abreise

4. Bezahlung
4.1. Spätestens 5 Tage vor Urlaubsantritt auf das in der Buchungsbestätigung ausgewiesene Konto als komplette Summe oder bei Urlaubsantritt in bar. Kartenzahlung ist in unserem Hause leider nicht möglich.

4.2. Werden Zahlungen nicht fristgemäß geleistet, ist der BHB berechtigt, Schadensersatz und entstandene Kosten in Rechnung zu stellen.

4.3. Die Nachweispflicht der geleisteten Zahlung bei Nichteingang obliegt dem Gast.

5. Stornierung
5.1 Der Abschluss des Beherbergungsvertrages verpflichtet beide Vertragsparteien zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig für welche Dauer der Vertrag abgeschlossen ist.

Bis 90 Tage vor Reiseantritt ist eine kostenfreie Stornierung möglich. Diese muss schriftlich mitgeteilt werden und von der BHB bestätigt werden. Ein einseitiger, kostenfreier Rücktritt seitens des Gastes von einer verbindlichen Buchung ist grundsätzlich ausgeschlossen. Auch Krankheiten, berufliche Gründe, schlechtes Wetter oder Autopannen entbinden den Gast nicht, den vereinbarten Übernachtungspreis zu zahlen.

5.2 Im Falle der Absage oder der sonstigen Nichtinanspruchnahme der gebuchten Unterkunft(ganz oder teilweise) bleibt der Anspruch des BHB auf Bezahlung des vereinbarten Beherbergungspreises einschließlich des Verpflegungsanteils bei gebuchten Pauschalwochenenden bestehen.

5.3. Bei einer späteren Stornierung oder Nichtanreise behalten wir uns vor 90% des Aufenthaltspreises zu berechnen.

5.4. Der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung wird ausdrücklich empfohlen.

6. Obliegenheiten des Gastes/Reklamationen
6.1. Der Gast ist verpflichtet, dem BHB Mängel der Beherbergungsleistung oder der sonstigen vertraglichen Leistungen unverzüglich anzuzeigen. Die Mängelanzeige erfolgt bitte ausschließlich gegenüber dem BHB, dieser wird bemüht sein, unverzüglich Abhilfe zu schaffen.

6.2. Eine Kündigung der Beherbergungsleistung durch den Gast ist nur zulässig, wenn der Mangel erheblich ist und nach Ablauf einer vom Gast gesetzten angemessenen Frist keine zumutbare Abhilfe durch den BHB erfolgt ist.

6.3. Die Unterkunft darf nur mit der dem BHB vereinbarten Personenzahl belegt werden. Eine Überbelegung kann das Recht des BHB zur sofortigen Kündigung des Vertrages und /oder einer angemessenen Mehrvergütung begründen.

6.4. Der Gast ist verpflichtet, bei eventuell auftretenden Mängeln oder Leistungsstörungen alles ihm Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und eventuelle Schäden so gering wie möglich zu halten.

6.5. Die Mitnahme von Haustieren, gleich welcher Art ist nur nach ausdrücklicher Vereinbarung mit dem BHB und – im Falle einer solchen Vereinbarung – nur im Rahmen der bezüglich der Art und Größe des Tieres gemachten Angaben gestattet.

6.6. Bei den Feriendomizilen handelt es sich um Nichtraucherquartiere. Zigarettenkippen müssen im Außenbereich ordnungsgemäß entsorgt werden und dürfen keine Kinder und Tiere gefährden.

7. Haftung des BHB
7.1. Die vertragliche Haftung des BHB für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Beherbergungspreis beschränkt. Dieses gilt, soweit ein Schaden des Gastes vom BHB weder vorsätzlich noch groß fahrlässig herbeigeführt wurde, oder ein dem Gast entstandener Schaden allein durch das Verschulden eines Leistungsträgers herbeigeführt wurde.

8. An und Abreisezeiten
8.1. Soweit nicht anders vereinbart, steht die gebuchte Unterkunft ab 16.00 Uhr des Anreisetags zur Verfügung.

8.2. Soweit nicht anders vereinbart, ist die Unterkunft am Abreisetag bis 10.00 Uhr zu räumen.

9. Rechtswahl und Gerichtsstand
9.1. Der Gast kann den BHB nur an dessen Sitz verklagen.

9.2. Auf das gesamte Rechts- und Vertragsverhältnis zwischen dem BHB und Gästen, die keinen allgemeinen Wohn- oder Geschäftssitz in Deutschland haben, findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.