Ich war schon da!

von Petra Rolfs

ich_war_schonWie heißt es so schön? Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Auch in unseren Ferienwohnungen. Denn wo Familien Urlaub machen, passieren einfach Dinge, die Spuren hinterlassen. Jeder, der Kinder hat, weiß das! Und jeder, der Ferienwohnungen an Familien mit Kindern vermietet, auch. Das hat uns eine neue Idee entwickeln lassen.

Kratzer auf dem Fernseher, Wachsmalkreide an Holzvertäfelungen – normalerweise haben wir ein gut ausgerüstetes „Instandsetzungsteam“ mit Fleckenlösern und Polituren, die viele Macken wieder ohne großes Aufsehen in Ordnung bringen können. Aber manchmal sind die Schäden doch etwas größer und nicht gleich reparabel. Dafür gibt es ja glücklicherweise die Familien-Haftpflicht-Versicherung. :)

Doch dann gibt es noch den Fall, dass erst am Saisonende eine Komplettlösung geschaffen werden kann. Was passiert nun? Ein Beispiel:
Sie sitzen am zweiten oder dritten Urlaubs-Tag völlig entspannt auf dem gemütlichen Sofa, lesen ein gutes Buch und in einer stillen Gedenkminute fällt der Blick auf die Tapete direkt neben dem Sofa. Das dezente Blätter-Ranken-Muster in Grüntönen ist an einer Stelle sauber mit einem roten Filzschreiber etwas „aufgepeppt“ worden. Eindeutig kindliche Kreativität! Sie erstarren, gehen gedanklich den Spielzeugkoffer der eigenen Kinder durch: „Befindet sich ein roter Filzmalstift in den mitgenommenen Utensilien?“

Es gibt immer Familienmitglieder, die man sofort freisprechen kann. Und dann gibt es immer einzelne kleine Personen, die bei solchen Dingen „unter Generalverdacht“ stehen. Bevor jetzt der Stress losgeht und Sie versuchen, Verdächtige zu verhören um eine klare „Täterananalyse“ zu erstellen, entdecken Sie einen kleinen Button neben der Schadstelle, auf dem steht: „Ich war schon!“. Völlig entspannt können Sie sich nun zurücklehnen, weiterlesen und jedenfalls der Urlaubstag hat „keinen Kratzer“ bekommen. Der Familienfrieden bleibt noch etwas erhalten.

Diese kleine Buttons werden ab jetzt auf Schäden geklebt, die bekannt sind und einfach nicht kurzfristig repariert werden können. Für unsere Gäste heißt das:

  • Ich weiß, dass ich keine Verantwortung übernehmen muss. Das beruhigt immer.
  • Ich weiß, dass nicht nur meine Kinder Blödsinn machen. Das ist beruhigt auch sehr! Es heißt aber nicht, dass die Wand nun für eine größere Verschönerungsaktion frei gegeben wurde.

Vielleicht kann man die Chance als verantwortlicher Familienmensch bei der nächsten Gelegenheit nutzen, diese Tätigkeit als einfach „ sollten wir besser nicht tun“ einzustufen. So kann man dem Ärger, den so was immer macht, vielleicht schon vorn vorneherein entgegentreten und damit für die Zukunft ausschließen. Jedenfalls in Ferienwohnungen. :)

Damit haben wir also einen in jede Richtung sehr nützlichen Button erfunden und schauen mal, wie er unseren Gästen gefällt. :-)

Kommentare sind geschlossen.